Identities

Identities bezieht sich auf eine Reihe von Bildern, die verschiedene Aspekte weiblicher Identitäten aufgreifen. Identitäten überschneiden sich: die Frau als Mutter (Motherhood), Schwangere (Pregnant), Geliebte (Couple) oder als ästhetischer Aufputz (Uniformed). Der Fokus ist auf emotionale Momente gerichtet, die einer Alltagsrealität entnommen sind. Es geht um Momente, in denen Beziehung sichtbar wird.

Ausgangspunkt für den Malprozess sind medial transportierte/publizierte Fotos, in denen sich zeitgenössische Lebensbilder widerspiegeln. Der Umgang mit dem Bildmaterial – Auswahl und Ausschnitt – ist essentiell für das Aufspüren emotionaler Momente. Hinter diesen Momentaufnahmen verbirgt sich die bewusste bzw. unbewusste Signalwirkung der Körpersprache. Komplexe psychologische Zusammenhänge sind in Blicken, Gesten und Haltungen eingefangen.

Identities refers to a series of pictures which deal with different aspects of female identities. Identities overlap: The woman as a mother (Motherhood), a pregnant woman (Pregnant), sweetheart (Couple) or as an aesthetic decoration/object of prestige. The pictures focus on the emotional moments in everyday reality. These moments uncover relationships.

Starting point for the painting process are photos published by the media, reflecting contemporary images of life. Dealing with the pictures – selection and the fragments chosen by the painter– is essential for detecting emotional moments. These snapshots hide the conscious and unconscious signal effects of body language. Glances, gestures and postures capture complex psychological correlations.

http://www.susanne-loewit.at/news/news
Abgerufen am: 20.10.2017